Hier findet ihr die archivierten Beiträge von 2015 bis 2017, sowie alle älteren Neuigkeiten rund um den Kegelclub Seyda


Nächster 3 er ! (15.10.2017)

 

Unsere 1. Mannschaft gewinnt ihr zweites Heimspiel der Saison gegen Eintracht Ebendorf souverän mit 3:0 und 53:25 Einzelwertungspunkten 💪🏻

 

Ganz nebenbei konnte ein neuer Bahnrekord auf der Heimbahn in Treuenbrietzen erspielt werden 👏🏻

 

5318 Holz bedeuten neuer Mannschaftsbahnrekord 🎳

Seeyyydaaa 🎳


+++ Auswärtssieg +++ (08.10.2017)

Unsere 1. Mannschaft holte heute in Haldensleben die ersten 3 Auswärtspunkte der noch frischen Saison 💪🏻

 

Mit dieser Leistung haben unsere glorreichen 6 mal wieder gezeigt wo sie hingehören 😎

 

Bemerkenswert ist heute auch das saustarke Ergebnis unseres Vizepräsidenten René Arndt 👌🏻 Man könnte meinen, nachdem er in diesem Jahr seine beiden Söhne David und Sebastian unter die Haube gebracht hat, spielt er immer besser auf 😁

 

Ein ausführlicher Bericht folgt die  Tage ... 👇🏻 Ackern...Schindern...Seeyyydaaa🎳


. . . Stützpunktturniere im Nachwuchs starten . . . (02.09.2017)

 

Heute startete für unseren Kegelnachwuchs die neue Saison 💪🏻 Das erste Stützpunktturnier in Wittenberg stand auf dem Plan 🎳 Die Ergebnisse dazu waren zweitrangig 😎 Viel wichtiger und schöner war die Erkenntnis, dass unsere 4 Kids eine verdammt starke geschlossene Mannschaftsleistung zeigt und sich schon als einheitliches stolzes Team präsentierte

Die Trainer sind stolz auf ihre Schützlinge und freuen sich schon jetzt auf eine schöne Kegelsaison😉


... Guter Start in die neue Saison...


Das war ein gelungener Einstand. Als Gegner im ersten Heimspiel kam der Aufsteiger aus Reinsdorf. Es sollte nach der Papierform eine lösbare Aufgabe sein.


Seyda in Bestbesetzung spielte in der Startachse mit Rainer und Kai (arbeitsbedingt!) und konnte gegen Andreas Schäff und Daniel Gabler einen soliden Vorsprung erarbeiten. Kai hatte nicht seinen besten Tag und haderte das ein oder andere mal mit sich selbst. Am Ende fehlte ihm 1 Holz um an dem Reinsdorfer "Altmeister" Andreas vorbeizuziehen.
Seyda's Mittelachse mit René und Martin erwischten einen guten Tag. René der mit der Treuenbrietzener Bahn seine Schwierigkeiten hat spielte SUPER und konnte das Ergebnis von Andreas und Kai überbieten. 877 sind eins seiner besten Ergebnisse in TB. Glückwunsch.


Martin spielte mit 896 Holz Tagesbestwert und kassiert dafür gleich mal 12 EWP und die Medaille für den Mannschaftsbesten...Unsere Schlussachse mit Olaf und Alex musste kämpfen um an die vorgelegten Ergebnisse ranzukommen. Aber es gelang beiden nicht. Olaf der nach wochenlanger Krankheit noch nicht die Fitness besitzt um die 120 Kugeln durchzuhalten, erzielte nur 869 Holz. Und die waren schwer erkämpft!!! Alex der aus beruflichen Gründen lange nicht in TB trainieren konnte erreichte sehr gute 887 Holz.


Insgesamt war es ein ungefährdeter Heimsieg und Olaf hat das Glück das er bis zum 8.Oktober an seinem Trainingsrückstand arbeiten kann. Das ist dann in Haldensleben. Haldensleben hat eine sehr schöne Bahn, sind neben Reinsdorf der zweite Aufsteiger und haben heute schon mal ein grosses Achtungszeichen gesetzt. Sie gewannen nämlich auswärts in Genthin mit 2 Holz !!!!


Herzlichen Glückwunsch


"Der frühe Vogel ... ist heute ein Rot-Weisser!" (19.08. und 20.08.2017)

 

Während viele noch genüsslich träumen, begeben sich in diesem Augenblick 2 KC- Delegationen in Richtung Harz 💪🏻

Die erste Besatzung, bestehend aus Ronny, Strippe und Kai steuert die Domstadt Quedlinburg an, um hier am gleichnamigen Domschatzpokal anzutreten. 🏆

 

Ein zweiter Tross, bestehend aus Paul, Olaf und Philipp reißt nach Blankenburg. Hier wird Paul heute in seine neue Kegelsaison starten und am starbesetzten Löwenpokal der B-Jugend teilzunehmen. 🦁

 

Anschließend fliegt Olaf mit nach Quedlinburg, damit die dortige Mannschaft komplettiert wird.

Hoffen wir also auf einen Rot-Weissen-Kegelgott heute 🎳👌🏻

 

Ackern...Schindern...Seeeyydaa ✌🏼🎳🏆

 

UPDATE: Paul wird beim Löwenpokal überaschend 8. und die Männers holen in Quedlinburg dank Olaf und Kai einen souveränen 3. Bronzeplatz. SUPER

 

 

Kai zieht am Sonntag nach !!!

 

💪🏻 Löwenpokalsieger im Nachwuchs 💪🏻

 

Unser Kai konnte heute seine gute Vorbereitung krönen und sich den Titel des Löwenpokalsiegers sichern! 👍🏻 Mit starken 868 Holz verwies er Simon Strube (864), Jeremey Tropschug (863), Richard Mai (853) und Raciel Straatmann (848) auf die weiteren Plätze. 🏆🦁 Paul konnte sich gestern bereits einen souveränen 8. Platz sichern, was seine starke Trainingsleistung bestätigte.


>>> 35. Freundschaftswettkampf ist Geschichte <<<

 

Das sportliche Ergebnis ging an die Sportler unseres KC 💪🏻 das wichtigste Ergebnis dieses Treffens ist jedoch die Freundschaft und Tradition mit den Blankenburger Freunden 😎

 

Der SV Lok hat bereits einen kurzen Einblick zum zurückliegenden Wochenende verfasst:

 

Sportlicher Vergleich ging erwartungsgemäß an die Heimmannschaft vom KC RW mit insgesamt 5463 : 5380 Hölzern. Die Tagesbestleistung spielte der Deutsche Jugendmeister Dreibahnen von 2017 Kai Nerke mit 931 Holz auf Blankenburger Seite konnte Oliver Bressel die Bestleistung mit 911 Holz erkämpfen. Zum Einsatz kamen auch in diesem Jahr die Blankenburger B-Jugendzwillinge und sie machten ihre Sache außerordentlich gut Lucy war mit den kleinen Kugeln und 863 Holz die Größte von den Kleinen nur 3 Holz weniger 860 Holz erzielte Leon, das sind Topleistungen die da vollbracht wurden.
Auch auf Seydaer Seite setzte man den Nachwuchs ein. Paul Kötitz, ebenfalls B-Jugend erreicht mit 790 Holz eine ansprechende Leistung. Die Jugendlichen sehen sich ja in 14 Tagen zum Löwenpokal in Blankenburg wieder und da will der Paul sich unter dem Deutschen Klassefeld lernen und sich möglichst gut "verkaufen". Das Freundschaftstreffen war wieder einmal vom Freundschaftsgedanken geprägt und die Seydaer Aktion mit dem MDR vor kurzen brachte viel Gesprächsstoff.


Für die Vorbereitung auf die neue Saison war es ein willkommender Vergleich. Der Erfahrungsaustausch, gerade im Nachwuchsbereich, war wieder riesig und wir freuen uns total auf das nächste Zusammentreffen 💪🏻🎳

>>> 35. Freundschaftswettkampf zwischen dem KC Rot-Weiss Seyda und dem SV Lok Blankenburg Abt.Kegeln steht in den Startlöchern <<<  (03.08.2017)

 

Ab morgen heißt es wieder 😍 "Herzlich Willkommen liebe Blankenburger Freunde" 😍. Das jährliche Freundschaftstreffen verbunden mit dem Kegelwettkampf beginnt ab morgen mit der Anreise unserer Blankenburger Liebsten. Am Samstag heißt es dann ab 9.00 Uhr "Gut Holz" 🎳 und Feuer Frei, wenn die 11 Starter ihre Kugeln schieben und den neuen FreundschaftsWettkampfSieger 🍻 ermitteln. Mit dabei ist auch die frisch gebackene Deutsche Juniorenmeisterin vom SV Lok, Lucy Lindner. 🏆 Mit im Gepäck hat sie gleich mal ihren Zwillingsbruder Leon und ebenfalls Kegelnachwuchswunder aus dem Harz. Aber auch wir präsentieren unseren prächtigen Nachwuchs neben den alten Hasen 🐰 wie Martin Schulze, Olaf Hempel, Rene Arndt, Christian Freitag & Co. Denn unser Deutscher Juniorenmeister Kai Nerke wird genauso in den Wettkampf eingreifen wie Nachwuchshoffnung und 🥉 LandesmannschaftsBronzeGewinner Paul Kötitz.

Alles in allem verspricht es wieder ein Riesen Fest 🎊 zu werden, welches am Samstagabend mit der traditionellen Keglerparty ihren 🥃 Ausklang findet, bevor es dann am Sonntag ab 10 Uhr beim gemeinsamen Frühstück 🍳zur Auswertung der sportlichen Ergebnisse ernst zu geht. 🎨

 

Wir werden euch ab morgen regelmäßig auf dem Laufenden halten 📸 und präsentieren wie wir mit unseren Freunden feiern.

 

Ps.: Vergesst nicht, den 300. Liker auf unserer Facebookseite 🔝zu suchen. Es steht immernoch ein kostenfreies kaltes HopfenBlütenTeeGetränk zum Gewinn. 💪🏻


Hier nochmal der Bildnachweis unseres deutschen Junioren Meisters Kai Nerke in seinem Meistertrikot gesponsert von unserem Hauptsponsor der Schandert Automobile GmbH ✌🏼🎳 Vielen Dank nochmal an dieser Stelle 🏆


 

 

 

🎳💪🏻 Unser Bürgermeister Michael Jahn meldete sich schriftlich aus seinem Urlaub an den Vorstand und drückt fleißig die Daumen 😉👍🏻

 

Unterstützt uns für den Erfolg, wir zählen auf euch


>>> Sabinchenpokal in Treuenbrietzen <<<
Wir hatten einen Pokal zu verteidigen - und wir haben ihn wieder!
Am Samstag den 24.06.2017 fand in Treuenbrietzen das traditionelle Sabinchenpokalturnier statt. Nicht in stärkster Besetzung, weil ja zeitgleich in Seyda das 128. Schul- und Heimatfest ausgerichtet wurde, aber gut gelaunt und mit viel Zuversicht gelang es von Anfang an mit mit je zwei "jungen", zwei. "alten" und zwei "neuen" den Pokal zu erringen.
Die Ergebnisse:
1. KC Rot-Weiss Seyda 5253
2. KSV Treuenbrietzen 5236
3. 1813 Dennewitz 5135
4. KSV Seehausen. 5020
5. Einheit Wittenberg 4992
Für die 3 Besten in der Einzelwertung gab es ebenfalls noch einen Pokal.

Die Einzelwertung:
1. Martin Schulze. Seyda 900 Holz
2. Olf Kutzner. Treuenbrietzen 889 Holz
3. Matthias Grywnow Treuenbrietzen 884Holz
4. Markus Grywnow Treuenbrietzen 884 Holz
5. Rainer Schuldes. Seyda 879 Holz
6. Kai Nerke. Seyda 877 Holz
7. Alex Freiwald. Seyda 875 Holz
11. Ronny Seume. Seyda 863 Holz
16. Maik Schwotzer. Seyda 859 Holz

Jung, dynamisch und erfolgreich.........Genau richtig für das "Pressefoto"........" GUT HOLZ, HOLZ, HOLZ......."

 

 

 

Beim 1.Klädener Nachwuchsturnier (25.06.2017) belegte unser Deutscher Meister Kai Nerke einen hervorragenden 2. Platz bei der Jugend A männlich. Glückwunsch! Weiter so.....


. . . Yiiiippppiiieeeee . . .(23.06.2017)

 

🎊 Seit heute erstrahlt das große Schaufenster der Familie André Bergholz auf dem Seydaer Marktplatz in unseren Rot-Weissen Farben 😍

 

🎉 Dank Eseldruck.de - Die etwas andere Druckerei und dessen Inhaber Daniel Lorenz sind wir ab sofort der farbigste Blickpunkt auf dem Marktplatz in Seyda 😎

 

Nun haben wir auch hier die Möglichkeit unsere tollen und wunderbaren Sponsoren mit Stolz zu präsentieren. 😉 Hauptsächlich erhofft sich der Verein neue Mitglieder durch diese außergewöhnliche Art von Vereinswerbung 🎳

 

Hach, das wird ein Fest ... Dieses anstehende Heimatfest in unserer Stadt


1. KC- Seyda Familienfest mit dem MDR- Vereinssommer

 

Am 18.05.2017 schmiedeten KC Präsident Christian Freitag und Kassenwart Philipp Kötitz die ersten Pläne zum Fest und holten sich dazu die Zustimmung vom Vorstand. Alles weitere ist Geschichte ;o)

 

Am 11.06.2017 wurde dann die Idee und das Event der Öffentlichkeit präsentiert. Hier erfahrt ihr alles zeitlich geordnet und zusammengefasst auf einer Seite zu unserem tollsten Fest ever ;o)


+++ TraditionsturnierSieger 2017 +++

 

Der KSV Reinsdorf hat heute zum jährlichen Traditionsturnier geladen. Zu Gast war neben dem KC Seyda auch der SV Kropstädt und VfB Zahna.

 

Vor 24 h hatte Kapitän Martin Schulze noch Probleme seine Mannschaft voll zu besetzen. Doch pünktlich zum Start um 9 Uhr heute morgen stand der 6er-KC-Tross bereit zum Angriff! Präsi Christian Freitag legt als erster vor und verbuchte 906 Holz. Captain Schulze zog mit überragenden 954 Holz nach und schaffte es damit zur Tagesbestleistung aller Anwesenden. Steven Patzek hat einen schlechteren Tag erwischt und könnte die frühe KC-Führung mit seinen 868 Holz nicht weiter ausbauen. Unser frisch gekürter Deutscher Meister Kai Nerke hielt jedoch mit seinen toll erkämpften 926 Holz den Anschluss am Gastgeber, der zu der Zeit in Führung lag. Unsere Oldies mussten in der Schlussachse dann nochmal alles rausholen. Olaf Hempel mit 944 und Rainer Schuldes mit 922 Holz sicherten dann letztlich doch noch den Rot-Weissen-Turniersieg in Reinsdorf.

 

Glückwunsch Mädels 💪🏻 Habt ihr Prima hinbekommen! ✌🏼 AckernSchindernSeeyyydaa 👊🏼🎳✌🏼😎

 

PS: Sollten unsere Informationen stimmen, dann hat Martin Schulze heute einen neuen Wettkampf-Einzel-Rekord gespielt!!! 😎🎳


+++ KC- Präsident sichert der Mannschaft des KKV Wittenberg Bronze +++
(07.05.2017)

 

Auch unser Vereinsvorsitzender war heute aktiv bei den Landesmannschaftsmeisterschaften in Arendsee. Mit ihm traten für den KKV Wittenberg die SK Tobias Daniel, Oliver Rettig, Steffen Guth und Christian Rochow an. Mit der Mannschaftsbestleistung von 876 Holz sicherte SK Christian Freitag am Ende dann die Bronzemedaille.

Landesmannschaftsmeister wurde wie schon am Vortag der KV Altmark-West/SAW auf seiner Heimbahn vor den Sportfreunden des KKBV Harz. An dieser Stelle senden wir die herzlichsten Glückwünsche an die Teams von Jockel Neubauer und Olli Angerstein.

 

Für die Zukunft sollte sich der Landesverband langsam eine neutrale Bahnanlage suchen, damit diese tolle Veranstaltung auch sportlich fair bleibt. Ansonsten muss man sich nicht wundern, wenn immer mehr Sportler und Vereine nicht antreten möchten.

 

Trotz allem ein tolles Wochenende für den KC ... AckernSchindernSeeyyydaa 💪🏻🎳🏆


+++ Breaking +++ (07.05.2017)

Unser Kai Nerke ist gerade Deutscher Meister im 3-Bahnen-Spiel geworden!!!!

Yeah wir sind super stolz auf unseren Kai 💪🏻🏆🎳👊🏼👏🏻

Näheres in Kürze....


+++ Zwischenstand aus Arendsee +++

 

Unsere Rot-Weissen Herren vom A-Team sind derzeit bei den Landesmannschaftsmeisterschaften 2017 für den KKV WB unterwegs  💪🏻 Nach 2 Durchgängen liegen wir 25 Holz hinter dem KV Altmark-West. Da geht noch was 👊🏼🎳👏🏻 AkkernSchindernSeeyyydaa

 

>>> Endergebnis aus Arendsee <<<

 

Die Vereinsmannschaft des KKV Wittenberg (besetzt mit 4 Keglern des KC Seyda) wird Vizelandesmeister 2017!

 

An dieser Stelle sei anzumerken, dass die Bundesligatruppe aus SAW heute mal wieder auf ihrer Heimbahn spielte. 💪🏻 Sportlich sicher nicht fair, aber umso stolzer können wir auf die Leistung unserer Männer sein. 👌🏻 Mit 40 Holz Vorsprung erspielen sich die Sportfreunde des KV Altmark-West/SAW den Landesmeistertitel. Glückwunsch an Alle Teilnehmer 💪🏻🎳


Traditionelles Spargelfest in Seyda mit Besucherrekord - KC Seyda mit Außenbahnanlage dabei

 

Hier ein kurzer Einblick aus dem MZ- Bericht:

 

Wenn es spargelt im Jessener - und bei „Seydaland“, wird gefeiert. Obwohl die weißen Stangen noch zögerlich ans Tageslicht kommen und der Wettergott am ersten Maitag kühl und windig über die Felder der Seydaland Vereinigten Agrarbetriebe zieht: Mehr als 1.500 Menschen vergnügen sich im Betriebshof, feiern das Spargelfest. Das ist Besucherrekord!

 

Die beiden Chefs Sabine Mühlbach und Jens Fromm nutzen die ersten Minuten, um allen Helfern herzlich zu danken: „Vom Putzen des ersten Traktors angefangen bis hin zum Einräumen der Stände hat das jede Menge Arbeit gemacht“, bekundet die Geschäftsführerin..........Gejubelt wird schon jetzt. Immer dann, wenn die Kinder auf dem Strohspielplatz einen „Schatz“ finden, wenn sie den Traktorführerschein bestehen, bei der Jugendfeuerwehr spielen, auf der Hüpfburg des „Wir“-Vereins herumtoben oder bei den Rot-Weißen Kegelfreunden eine schnelle Kugel schieben.

 

Wenn es spargelt im Jessener - und bei „Seydaland“, wird gefeiert. Obwohl die weißen Stangen noch zögerlich ans Tageslicht kommen und der Wettergott am ersten Maitag kühl und windig über die Felder der Seydaland Vereinigten Agrarbetriebe zieht: Mehr als 1.500 Menschen vergnügen sich im Betriebshof, feiern das Spargelfest. Das ist Besucherrekord!

Die beiden Chefs Sabine Mühlbach und Jens Fromm nutzen die ersten Minuten, um allen Helfern herzlich zu danken: „Vom Putzen des ersten Traktors angefangen bis hin zum Einräumen der Stände hat das jede Menge Arbeit gemacht“, bekundet die Geschäftsführerin.

– Quelle: http://www.mz-web.de/26831458 ©2017

Wenn es spargelt im Jessener - und bei „Seydaland“, wird gefeiert. Obwohl die weißen Stangen noch zögerlich ans Tageslicht kommen und der Wettergott am ersten Maitag kühl und windig über die Felder der Seydaland Vereinigten Agrarbetriebe zieht: Mehr als 1.500 Menschen vergnügen sich im Betriebshof, feiern das Spargelfest. Das ist Besucherrekord!

Die beiden Chefs Sabine Mühlbach und Jens Fromm nutzen die ersten Minuten, um allen Helfern herzlich zu danken: „Vom Putzen des ersten Traktors angefangen bis hin zum Einräumen der Stände hat das jede Menge Arbeit gemacht“, bekundet die Geschäftsführerin.

– Quelle: http://www.mz-web.de/26831458 ©2017

Wenn es spargelt im Jessener - und bei „Seydaland“, wird gefeiert. Obwohl die weißen Stangen noch zögerlich ans Tageslicht kommen und der Wettergott am ersten Maitag kühl und windig über die Felder der Seydaland Vereinigten Agrarbetriebe zieht: Mehr als 1.500 Menschen vergnügen sich im Betriebshof, feiern das Spargelfest. Das ist Besucherrekord!

Die beiden Chefs Sabine Mühlbach und Jens Fromm nutzen die ersten Minuten, um allen Helfern herzlich zu danken: „Vom Putzen des ersten Traktors angefangen bis hin zum Einräumen der Stände hat das jede Menge Arbeit gemacht“, bekundet die Geschäftsführerin.

– Quelle: http://www.mz-web.de/26831458 ©2017

 

Wenn es spargelt im Jessener - und bei „Seydaland“, wird gefeiert. Obwohl die weißen Stangen noch zögerlich ans Tageslicht kommen und der Wettergott am ersten Maitag kühl und windig über die Felder der Seydaland Vereinigten Agrarbetriebe zieht: Mehr als 1.500 Menschen vergnügen sich im Betriebshof, feiern das Spargelfest. Das ist Besucherrekord!

Die beiden Chefs Sabine Mühlbach und Jens Fromm nutzen die ersten Minuten, um allen Helfern herzlich zu danken: „Vom Putzen des ersten Traktors angefangen bis hin zum Einräumen der Stände hat das jede Menge Arbeit gemacht“, bekundet die Geschäftsführerin.

– Quelle: http://www.mz-web.de/26831458 ©2017

 

Hier findet ihr den Presseartikel der Mitteldeutschen Zeitung vom 19.04.2017.

 

Vielen Dank an dieser Stelle für den tollen Text und die tollen Bilder an Sven Gückel.

 

Wieder einmal klasse Leistung ;o)


+++ BREAKING NEWS +++ (05.04.2017)

 

Heute war die verdiente Medaillenübergabe als Vizemeister der Verbandsliga 2016/2017 durch den Sektionssportwart Jochen Neubauer.

 

Eine super sportliche Geste vom Landesverband 👍🏻

 

Dazu wurde unser Alexander "Schlaubi" Freiwald als Drittbester Einzelspieler der Verbandsliga ausgezeichnet! Das Ergebnis seiner wirklich herausragenden Saison 👍🏻

 

Herzlichen Glückwunsch an unsere Männer der 1. Mannschaft 🎳💪🏻 Tolle Leistung ✌🏼

 

AckernSchindernSeeyyydaa


Der Vizemeister gratuliert

 

Der Vizemeister gratuliert der SG Eintracht Ebendorf zum Landesmeister und drückt für die Aufstiegsspiele die am 2.April in Delmenhorst stattfinden die Daumen.


Holt Euch einen der begehrten Aufstiegsplätze zur 2. Bundesliga !

Wir werden am Liveticker das Spiel verfolgen.

 

Gut Holz wünscht der KC Rot-Weiss Seyda.


Wochenendrückblick
14. (letzter)Spieltag Verbandsliga Sachsen-Anhalt Kegeln-Bohle
(31.03.2017)

 

Wir fuhren nach Stendal, zur Bundesligareserve des Stendaler KC. Ein Doppelspielwochenende, Umstellen der Uhren auf Sommerzeit und unsere zweite Mannschaft hat selbst ein Heimspiel. Eine anspruchsvolle Konstellation würde ich sagen. Wir würden uns eine ausgewogenere Terminplanung wünschen, aber den anderen Mannschaften geht es auch nicht besser. Mindestens 3 Ligen spielen an diesem Wochenende....

 

Stendal, kein leichtes Pflaster. Aber wir haben auch hier schon mal einen Sieg gefeiert. 3 Punkte waren Pflicht für uns, gleichzeitig müssten unsere Blankenburger Freunde in Ebendorf einen Punkt holen, damit wir es noch zum Staffelsieger und damit zum Landesmeister schaffen. Unsere Blankenburger Freunde bräuchten diesen Punkt in Ebendorf aber noch nötiger als wir. Ohne diesen Punkt sind Sie nämlich Absteiger Nummer 1. Dies ist die Konstellation vor dem Letzten Spiel. Was soll ich sagen….


Es sollte unser 3. Auswärtssieg in dieser Saison werden. Vom 1.Starter an bis zum Ende konnten wir unseren Vorsprung ausbauen, sodaß am Schluß ein klares 0:3 (29:49EWP) an der Tafel stand. 94Holz mehr als Stendal. Wahnsinn. Tagesbester bei Seyda wurde mit hervorragenden 926 Holz Martin Schulze. Auf Stendaler Seite war es René Moses mit 918 Holz.

 

Unsere weiteren Ergebnisse: Rainer 917 Holz, Olaf 902 Holz, Tino 902 Holz, René 901 Holz, Alex 895 Holz


13. Spieltag Verbandsliga

Sachsen-Anhalt Kegeln-Bohle (30.03.2017)

 

Unser letztes Heimspiel in dieser Saison auf unser Heimbahn in Treuenbrietzen. Vielleicht auch erstmal das letzte Spiel in Treuenbrietzen. Denn sollten wir den Aufstieg nicht schaffen, wird automatisch auch die Frage gestellt werden, ob wir auch weiter Treuenbrietzen als Heimspielstätte nutzen wollen.


Als Gegner erwarteten wir den Genthiner KC und es wurde ein Spaziergang, der in einem klaren 3:0 (54:24EWP)für Seyda endete. Nicht weniger als 246 Holz Differenz zu Genthin standen zum Schluß an der Tafel. Einzig Bernd Jahnke konnte von den Gästen mit 878 Holz die "Höchststrafe" abwenden. Auf Seydaer Seite erzielte Alexander Freiwald mit 894 Holz die Tagesbestleistung und verbesserte damit seine Position in der Einzelwertung.

 

Es war ein Klassenunterschied, obwohl wir auch in der nächsten Saison wieder in der gleichen Liga spielen werden !

 

Kleiner Nachtrag: Dank an Tino, der es geschafft hat als Einwechselspieler noch ein respektables Ergebnis zu erspielen. Soetwas wird oft gesucht, und selten gefunden!


Gut Holz!


Könnt Ihr Euch erinnern?


...Bronze, Silber und Gold !!!
Das haben wir gewollt.
...und bekommen. (23.03.2017)


Letzte Woche haben wir von den Kreiseinzelmeisterschaft der Herren A, B und C des Landkreises Wittenberg im Bohlekegeln aus Bad Belzig berichtet.


Und am letzten Wochenende waren nun die Kreismeisterschaften der Junioren und Herren dran und ebenfalls in Bad Belzig.


Der KC Rot-Weiss Seyda war mit 3 Sportfreunden bei den Herren und 2 Junioren am Start.
Bei den Junioren konnte Benjamin Bosse mit 827 Holz die Bronzemedaille gewinnen. Tobias Bosse wurde mit 814 Holz Vierter. Kreismeister wurde mit sehr guten 859 Holz Daniel Gabler vom KSV Reinsdorf. Silber ging mit 850 Holz an Sebastian Trittin vom Axiener ESV.
Bei den Herren entwickelte sich ein sehr spannender Kampf um die Medaillen. Unser Präsi Christian Freitag musste vorlegen. Und das tat er ganz hervorragend. Mit 866 Holz lag er lange in Führung musste aber mit Spielverlauf erleben das zum Schluss es nur zu Platz vier reichte. Der undankbare Platz hinter den Medaillenträgern. Trotzdem prima Ergebnis.
Platz 3 ging an Christian Rachow vom KSV Reinsdorf, Silber an Tobias Daniel vom Axiener ESV. Und Gold erkämpfte sich der Titelverteidiger des letzten Jahres und unser Mannschaftskamerad Alexander Freiwald mit einem für diese Bahn einfach astronomischen Ergebnis von 900 Holz !!!

 

Herzlichen Glückwunsch ALEX !

 

Ronny Seume wurde in einem starken Starterfeld 18. mit 819 Holz.

 

Mit diesen Ergebnis dürfen Benjamin und Alex den KC Rot-Weiss Seyda in Peine bei den Landesmeisterschaften vertreten.


Wir wünschen allen Qualifizierten dafür Gut Holz, Holz, Holz.....


 

+++ Landesmeister Mannschaft Jugend A +++

 

Angeführt vom überragenden Seydaer Spieler Kai Nerke holt die A- Jugend Mannschaft des KKV Wittenberg den Landesmeistertitel in die Lutherstadt!

Erfolgreiches Wochenende für unseren Kegelnachwuchs


>>> Bärenstarker Auftritt von Paul Kötitz sichert Platz 3 im Mannschaftswettbewerb der B- Jugend für den KKV Wittenberg <<<

(19.03.2017)

 

Zum Abschluss der Landesjugendmeisterschaften in Burg stand noch der Mannschaftswettbewerb auf dem Plan. Unser Paul ging als zweiter Starter auf die Bahn und legte einen grandiosen Lauf hin. Letztlich standen 804 Holz (+84) zu Buche, was die Viertbeste Tagesgesamtleistung bedeutet!

 

Am Ende fehlten der Mannschaft des KKV Wittenberg 10 Holz zum Vizetitel. Nichts desto trotz eine tolle Leistung.

Der gesamte KC ist verdammt stolz auf Paul, der bei seiner ersten Landesmeisterschaft gezeigt hat, wie die Hasen in Seyda laufen. Respekt und Riesen Kompliment an Paule und seinen Trainer Christian Freitag.

 

Bereits gestern fanden die Landesmeisterschaften der Jugend (B- Junioren) im Einzeln (Genthin) statt.Hier wurde unser Paul mit 744 Holz (+24) 15. und bestätigte seine saubere Trainingsleistung. Die erste Teilnahme an einer Landesmeisterschaft nach erst 5 Monaten Training mit +24 abzuschließen ist eine grandiose Leistung!


Bronze, Silber und Gold !!!


Das haben wir gewollt.
....und bekommen.


Wochenendnachlese!


Am 11.03.2017 fanden in Bad Belzig die Kreiseinzelmeisterschaft der Herren A, B und C des Landkreises Wittenberg im Bohlekegeln statt.


Der KC Rot-Weiss Seyda hatte 3 Sportfreunde am Start. Alle 3 in der Altersklasse Herren A - das sind die 50 bis 60 jährigen.
Auf der recht rustikalen Bahn starteten zuerst die Herren B. Hier wurde mit sehr guten 872 Holz Frank Biedermann von Einheit Wittenberg Kreismeister. Bei den Herren C konnte Peter Reinecke von Germania 08 Wartenburg mit 841 Holz seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen.


Bei den Herren A räumte das Trio vom KC die Medaillen komplett ab. Kreismeister wurde mit 878 Holz Rainer Schuldes. Zweiter wurde der Titelverteidiger Olaf Hempel mit 876 Holz. Und Bronze ging mit 867 Holz an den Vize des Vorjahres Martin Schulze. Alle genannten qualifizierten sich mit diesen Ergebnissen für die Landesmeisterschaft die am letzten Aprilwochenende in Peine stattfinden werden.


Wir wünschen allen Qualifizierten dafür Gut Holz, Holz, Holz.....


+++ Ehre wem Ehre gebührt +++

 

Unser Jugendnationalspieler Kai Nerke war bei der Ehrungsveranstaltung des Landessportbundes dabei und wurde für seine sportlichen Leistungen im Sportjahr 2016 ausgezeichnet.

 

Hier nochmal Herzlichen Glückwunsch von deinen Kegelbrüdern des KC, lieber Kai.

 

Die SPORTJUGEND Sachsen-Anhalt ehrt Jahr für Jahr alle Medaillengewinner bei, nationalen und internationalen Meisterschaften im Jugend- und Juniorenbereich. Am 11. März war es wieder soweit. Insgesamt 310 Sportlerinnen und Sportler aus 29 Landesfachverbänden waren zur „Ehrung der erfolgreichsten NachwuchssportlerInnen“ in die Händelhalle der Saalestadt Halle eingeladen.

 

Mit Olympiasiegerin Julia Lier aus Halle und Weltmeister Marcel Hacker aus Magdeburg hatten sich zwei Weltklasseruderer aus Sachsen-Anhalt die Zeit genommen, um dem sportlichen Nachwuchs persönlich für ihre Erfolge im Sportjahr 2016 zu gratulieren.


12.Spieltag (07.03.2017)


Ein Heimspiel in Treuenbrietzen gegen den Aufsteiger aus Alleringersleben.
Da auf fremden Bahnen zur Zeit für uns nichts zu holen ist, bauen wir weiter auf unsere Heimstärke. Darauf können wir uns verlassen. Aber ein Selbstläufer ist auch das nicht. Zur Heimstärke gehört auch viel Training um die nötige Selbstsicherheit zu bekommen.


Alleringersleben braucht möglichst viele Einzelwertungspunkte um ggf. bei Punktgleichheit um die Abstiegsplätze im 2. Bewertungskriterium gegen die anderen Mannschaften zu bestehen.


Bei uns fehlte der Kapitän. Normalerweise ist das zu Hause kein Problem, das können wir gut kompensieren.
Es war ein schönes Spiel in angenehmer Atmosphäre. Kurz gesagt wir gewannen unser Heimspiel recht deutlich mit 3:0 und 52:26EWP.


Zwei sehr gute Einzelergebnisse von uns Rainer mit 893 Holz und auf Seiten unser Gäste Heiner mit hervorragenden 882 Holz.
Das entscheidene Spiel fand aber in Genthin statt. Dort traf der Genthiner KC auf die Sportfreunde aus Ebendorf. Und die hatten wohl noch eine Rechnung offen die beglichen werden sollte. Ebendorf gewann klar das Spiel in Genthin und nahm 3 Punkte mit nach Hause.


Unseren Glückwunsch nach Ebendorf, starke Leistung !!!


Die Tabelle nach dem 12. Spieltag

 

Gut Holz und .... noch 2 Spieltage


2 Wochenenden - 2 Spieltage in der Verbandsliga Sachsen-Anhalt

11.Spieltag (06.03.2017)
Es war das Spitzenspiel. Der Tabellenerste gegen den -zweiten. Und eins stand vorher fest. Beide Mannschaften würden auf den Plätzen 1 und 2 bleiben, die Frage war in welcher Reihenfolge.


Wir fuhren zuversichtlich nach Ebendorf, denn schließlich hatten wir dort auch schon mal gewonnen und 3 Punkte mit nach Hause genommen. Außerdem würde uns diesmal 1 Punkt reichen. Denn wenn der direkte Gegner einen Punkt weniger bekommt und wir einen zusätzlichen erhalten sind das schon 2 Punkte. Die Bahn ist uns gut bekannt und wir waren gespannt wie stark Ebendorf zu Hause auftreten würde.


Es entwickelte sich ein spannender Wettkampf, der uns leider nicht den erhofften Zusatzpunkt bescherte. Ein einziger Einzelwertungspunkt fehlte um den erhofften Zusatzpunkt zu bekommen.
Spätestens jetzt war klar, das es aus eigener Kraft schwer werden würde in dieser Saison den Aufstieg in die 2. Bundesliga zu schaffen.


....noch 3 Spieltage


+++ BREAKING NEWS +++

 

Mannschaft I gewinnt ihr Heimspiel in Treuenbrietzen gegen die Gäste aus Alleringersleben 3:0.

 

Mannschaft II gewinnt ihr Heimspiel in Seyda gegen Einheit Wittenberg ebenfalls 3:0.

 

Starkes 6 Punkte-Wochenende Mädels 💪🏻🎳✌🏼 Ausführliche Berichte folgen in der kommenden Woche 


Hallo Freunde,


Die Mannen der zweiten Mannschaft haben am Sonntag in Gallin ihr Auswärtsspiel bestritten. Es war ein Spannender Wettkampf auf Augenhöhe bis zur letzten Kugel. Wir konnten durch eine gute Mannschaftsleistung einen Zusatzpunkt aus Gallin entführen. Wir lagen bis zum letzten Durchgang in Führung, leider konnte unser Bernd diese Führung nicht verteidigen. Der letzte Starter von Gallin war kein anderer als Sportsfreund Möbius der einen guten Tag hatte. Unser Mannschaftsleiter Maik Schwotzer war sehr Stolz auf seinen Rot Weissen. Dieses Wochenende hat die zweite Mannschaft ein Heimspiel gegen Einheit Wittenberg auf der Kegelbahn in Seyda. (01.03.2017)

#KCRotWeissSeyda #spaßamkegeln


+++ Medaillenregen für unseren Nachwuchs +++ (18.02.2017)

 

Unser Kai "Das Ei" Nerke hat heute bei den Landesmeisterschaften im 3-Bahnen-Spiel (Bohle, Classic, Schere) ganz groß abgeräumt!

 

In der Kategorie Doppel männlich Jugend A wurde er mit seinem Sportsfreund Nico Bothe Landesmeister.

In der Kategorie Einzel Männlich Jugend A wurde Kai ebenfalls souverän Landesmeister.

Alle guten Dinge sind 3! In der Kategorie Paare Mixed Jugend A wurde unser Kai mit seiner Spielpartnerin Nora Maise Vizelandesmeister.

 

Alles in allem ein rundum gelungener Samstag für den KC, nach dem Rainer Schuldes und Partner bereits heute Morgen in Kropstädt souverän Kreismeister in der Kategorie Herren Paare wurden.

 

Kai fährt somit zu den Deutschen Meisterschaften im April nach Peine und Rainer mit Sportsfreund nehmen an den Landesmeisterschaften Teil!

 

AckernSchindernSeyydaaa 💪🏻🎳👍🏻


 

>>> Und es geht schon wieder los ... das darf doch wohl nicht wahr sein <<<
(18.02.2017)

 

Der KC ist an diesem Wochenende wieder fleißig auf Medaillenjagd unterwegs!

 

Rainer und Partner werden Kreismeister in der Klasse Paare Herren mit 919 Holz! 💪🏻🎳

 

Kai und Nico (Zahna) werden Landesmeister im Dreibahnenspiel der Klasse Doppel Jugend A! 💪🏻🎳

 

Nähere Infos folgen....


+++Breaking +++ Breaking +++ Breaking +++

 

Kegelvorstand gibt grünes Licht bei Chance zum Wiederaufstieg!

 

Das und vieles interessantes neues mehr erfahrt ihr in dem unten stehenden Bericht. Es ist auch zu erfahren, was wir mit unseren Millionen (😂 kleiner Scherz 😂) noch so vor haben.

 

An dieser Stelle nochmal Glückwunsch an Paul und Kai für ihre tolle repräsentative Leistung bei den Vereinseinzelmeisterschaften im Nachwuchs.

 

Das und mehr nachzulesen bei der Mitteldeutschen Zeitung

 

AckernSchindernSeyydaaa 💪🏻🎳✌🏼


Zu Gast bei Freunden . . . Ein Rückblick auf das letzte Kegelwochenende

10. Spieltag Verbandsliga Sachsen-Anhalt (12.02.2017)

 

Man könnte auch sagen zu Gast bei Gästen. Warum? Nun ja, Treuenbrietzen ist zwar unsere Heimbahn aber letztlich sind wir auch nur Gäste des KSV Treuenbrietzen….
Gern gesehene Gäste. Da bin ich mir sicher, auch weil uns Bernd wieder einmal als Bahnbetreuer des KSV wunderbar versorgt hat. Danke Bernd ! Danke KSV !

 

Aber nun zum Spieltag. 5. Heimspiel der Saison diesmal gegen unsere Freunde aus Blankenburg. Lok Blankenburg ist uns bestens bekannt. Spielen wir doch schon mehr als 15 Jahre um einen Freundschaftspokal. Einmal im Jahr fahren die “Seyd’schen” nach Blankenburg, einmal im Jahr fahren die Blankenburger nach Seyda. Sportlich gesehen war Seyda den Mannen aus dem Harz oft eine Nasenlänge voraus. Aber in der Saison 2016/17 hat es der Spielplan so gewollt das wir das erste Mal in einer Liga aufeinander treffen. Wir als Absteiger der 2. Bundesliga, ja und Lok Blankenburg als Aufsteiger in die Verbandsliga Sachsen-Anhalt. Es hat sich einiges getan in Blankenburg in den letzten Jahren.
Wir treffen uns schon so viele Male, aber diesmal war es das erste Mal in Treuenbrietzen, unserer “neuen” Heimbahn.
Da Seyda das Hinspiel in Blankenburg klar gewann; wen wundert es wenn man dort “jahrelang trainieren” darf, wollte Blankenburg auch in Treuenbrietzen zeigen daß Sie seit der Heimniederlage an Klasse und mannschaftlicher Geschlossenheit dazu gelernt haben.

 

Ja und wir wollen zeigen, daß wir inzwischen mit der Bahn in Treuenbrietzen eine echte Heimbahn haben. Die Vorzeichen für diesen Spieltag waren also klar.

 

Und das Ergebnis war noch klarer. Nach dem ersten Durchgang war klar wer als Sieger von der Bahn kommt. Seyda legte mit Renè (855) und Alex (869) vor. Gegen Oliver (815) und Nils (818) das wären dann schon Mal 91 Holz Vorsprung. Das lässt man sich nicht mehr nehmen. Der zweite Durchgang mit Martin (874) und Kai (869) gegen Ronald (811) und “Kapitän” Sigurd (838) brachten noch einmal 94 Holz plus nach Seyda; also schon Mal 185 Holz nach 4 Startern. Im dritten Durchgang würden dann aber erst die Tagesbestwerte gespielt. Rainer würde, Mal wieder Tagesbestwerte mit 880 Holz. Olaf nur knapp geschlagen dahinter mit 878 Holz. Und bei Blankenburg erzielte Matthias (Kürsche) mit 860 Holz den Tagesbestwerte für Blankenburg. Ganz knapp dahinter Mario mit 869 Holz.

 

Das war nach dem letzten Heimspiel als wir neuen Bahnrekord spielten ein ganz souveräner Auftritt. Seyda gewinnt mit 5225 : 5001 und 55 : 23 Einzelwertungspunkten klar mit 3 : 0.

Fazit: Ein super Heimspiel, super fair leider (oder zum Glück?) nicht spannend.
Unser direkter Verfolger (Ebendorf) ist uns wieder ein Stück näher gekommen. Ebendorf holte in Stendal einen Punkt und ist jetzt punktgleich (21 : 9); nur die Einzelwertungspunkte machen jetzt den Unterschied. Jetzt kommt es am nächsten Spieltag in Ebendorf zu einem richtigen Kracher.

 

Und der Rest? Da ist es noch viel spannender. Ein Tabellenmittelfeld gibt es eigentlich nicht. Dritter in der Tabelle ist der Genthiner KC mit 6 Punkten Rückstand auf die Spitze. Gefolgt von Stendal II und Hedersleben jeweils 1 bzw. 2 Punkte dahinter. Am Tabellenende 3 Mannschaften punktgleich. Derenburg, Alleringersleben und Blankenburg.
Aus KC Sicht ist eine Sache aber noch erfreulicher. In der Einzelwertung führt mit Steven Krohn der Beste aus Ebendorf, aber nur einen Punkt dahinter der Beste aus Seyda - Alexander Freiwald. Und unter den besten 11 finden sich 4 aus Seyda. Das zeigt wie stark und ausgeglichen wir sind!!!


Freuen wir uns auf einen spannenden 11. Spieltag der am 26.02.2017 stattfindet.

 

Haut rein und bleibt gesund !


Auch unser Kai war heute bei den Einzelmeisterschaften aktiv!

 

Er konnte seine Leistungen der letzten Tage und Wochen bestätigen und sicherte sich somit den Kreismeistertitel!

 

Glückwunsch vom gesamten KC du Ei 💪🏻🎳👍🏻😎

 

AckernSchindernSeyydaaa ...


Vereinseinzelmeisterschaften Nachwuchs (11.02.2017)

Unser B- Jugendspieler Paul Kötitz schaffte heute bei seinem ersten Start an einer Einzelmeisterschaft sofort den Sprung aufs Podest und sicherte sich souverän die Bronzemedaille!

 

👍🏻 Ganz starke Leistung Paul 👍🏻

 

Dieser Auftritt heute sind die ersten Früchte des anstrengenden Trainings in den letzten Monaten! Der Fleiß seines Trainers Christian Freitag hat sich ausgezahlt!

 

AckernSchindernSeyydaaa ✌🏼🎳👍🏻


Der KC gewinnt sein Heimspiel gegen seine Freunde aus Blankenburg

 

Der heutige Spieltag aus Sicht unserer Gäste:

In Treuenbrietzen war heute in der Herren-Verbandsliga nichts zu holen.

 

Mit ein wenig Hoffnung gings im Nebelgrauen heut in der Früh gen Treuenbrietzen aber schon nach der 1.von 3 Runden lag der Gastgeber KC RW Seyda schon uneinholbar mit 91 Holz in Front und es ging noch weiter bergab mit den Blankenburgern nocheinmal kamen 94 Holz in Runde 2 dazu nur unsere Schlußstarter Matthias Kürschner (860) und Mario Lindner (859) konnten den totalen Absturz etwas mildern hatten aber gegen die beiden Tagesbesten Rainer Schuldes (880) und Olaf Hempel (878) auch keine Chance !
So stand das Endergebnis mit 3:0 und 55:23 EWP zum Abschluß für uns etwas deprimierend und nüchtern fest. Nun heißt es den Kopf aber nicht in den Sand zu stecken sondern das kommende Heimspiel gegen die Bundesligareserve von Stendal in der heimischen Halle muß nun klar gewonnen werden um die Hoffnung zum Klassenerhalt nicht schon vorzeitig begraben zu können.

 

Wir spielten in folgender Besetzung und Reihenfolge:
Oliver Bressel (815), Nils Morcinek (818), Ronald Oberdörfer (811), Sigurd Toepfer (838), Matthias Kürschner (860) und Mario Lindner (859) als Einwechsespieler war Frank Schwannecke dabei und kegelte nach Abschluß nach, erreichte dabei 798 Holz.

Der KC RW spielte wie folgt:


Rene Arndt (855), Alexander Freiwald (869), Martin Schulze (874), Kai Nehrke (869), Rainer schuldes (880) und Olaf Hempel (878).

 

In den anderen Begegnungen wurde wie folgt gespielt:
Genthiner KC -Eintr. Derenburg 3:0; 52:26 EWP
Stendal II - Eintr. Ebendorf 2:1 ; 44:34
Hedersleben - Alleringersleben 3:0;

 

Der Kampf um den Aufstieg sowie um den Abstieg geraten jetzt in ihre heiße Phase ! Am kommenden Wochenende soll das ausgefallene Spiel in Alleringersleben gegen Stendal nachgeholt werden danach kann dieTabelle aktualisiert werden.


+++ Der KC Seyda sagt DANKE +++

 

DANKE an das LutherHotelWittenberg und dessen Direktor Danny Huhn!

 

DANKE an das Suzuki Autohaus Peschke und dessen Inhaberin Christine Peschke!

 

DANKE an das N+K Planungs- und Ingenieurbüro und dessen Geschäftsführer Frank Neise!

 

Diese 3 Menschen haben im November 2016 das 5. Wittenberger PromiDinner ausgerichtet und der KC durfte bei diesem Event Live dabei sein. Was wir dort erlebt haben, ist einfach nur purer Wahnsinn!
Es ist wunderbar zu sehen, dass es Leute gibt, die die kleinen Vereine und Organisationen im Landkreis unterstützen, fördern und nach vorne bringen. Natürlich stellvertretend für viele weitere tolle Firmen und Menschen.

DANKE an das PromiDinnerWittenberg für das zusammengesammelte Geld und die tolle Unterstützung. Wir hoffen, dass wir euch irgendwann etwas zurück geben können.

Christine, Danny und Franz ihr seid einfach nur GEIL!!! 🤗😬✌🏼🎳👍🏻

 

#PromiDinnerWittenberg #LutherHotelWittenberg #AutohausPeschke #IngenieurbüroNeise #NachwuchsMussGefördertWerden #StolzAufSoTolleSponsoren #KegelnIstGeil #StolzerNachwuchs #InstaKegeln #Seyydaaa


BREAKING +++ BREAKING +++ BREAKING

 

Das neue Jahr beginnt super!

Unser Nachwuchs präsentiert stolz unseren neuen Sponsor 👍🏻🎳✌🏼 Riesen Dank an Thomas Pielorz und seine Firma "Pielorz Estrichbau". Der gesamt Verein ist stolz darauf, nicht nur die Firma, sondern vor allem auch mit Herrn Pielorz einen großen Sportsmann aus dem Landkreis Wittenberg als Unterstützer des Vereins gewonnen zu haben.

Hier glüht nicht immer nur die Schüppe, sondern von nun an auch die Kegelbahn 😎✌🏼🎳🤗

 

#firstsponsorin2017 #pielorz #estrichbau #dieschüppeglüht #diekegelbahnjetztauch #stolzernachwuchs #instakegeln #förderung #kinder #seyydaaa #pielorzstehtfürsportimlandkreis


6. Spieltag Landesliga Herren Staffel 1 (15.01.2017)

Axiener ESV gegen KC Rot-Weiss Seyda II


 

Unsere zweete Vertretung konnte heute den Zusatzpunkt aus Axien entführen. 👍🏻🎳


8. Spieltag Verbandsliga (07.01.2017)

KC Rot-Weiss Seyda I gegen Hederslebener SV 31

9. Spieltag Verbandsliga (08.01.2017)

Eintracht Derenburg gegen KC Rot-Weiss Seyda I

 

 

+++ Gäste aus Hedersleben werden mit der Höchststrafe nach Hause geschickt +++

 

Und noch dazu erspielte unsere Mannschaft heute einen neuen Bahnrekord in Treuenbrietzen!!! Trotz Abwesenheit unserer SchulziMaus

 

Ackern >>> Schindern >>> Seyydaa

 

Trotz der Niederlage des Gastgebers vom Vortag, konnten die RotWeissen nicht an ihre Leistung des letzten Spieltages anknüpfen.

 

Somit verlor man das Auswärtsspiel bei Eintracht Derenburg verdient mit 3:0.

 

Kopf Hoch Jungs, es geht immer weiter immer weiter!

 

Ackern >>> Schindern >>> Seyydaaa


6. Spieltag Verbandsliga (10.12.2016)

KC Rot-Weiss Seyda I gegen Stendaler KC II

7. Spieltag Verbandsliga (11.12.2016)

Hederslebener SV 31 gegen KC Rot-Weiss Seyda I

geschrieben von Martin Schulze:
>>> Herbstmeister <<<
Wir sind Herbstmeister. Das ist auch fast schon alles was wir positives aus diesem Wochenende mitnehmen können.
Ein Heimspiel am Samstag gegen Stendal II, und ein Auswärtsspiel in Hedersleben rundeten diese Hinrunde mit einem Doppelspieltag ab. Stendal kam wie erwartet ersatzgeschwächt nach Treuenbrietzen und war kein wirklicher Gegner. Wir ließen uns wohl von der Leistung der Stendaler anstecken und blieben bis auf Rainer unter unseren Möglichkeiten. Im Schnitt fehlten jeden von uns etwa 10 Holz. Am Ende war es dennoch ein klares 3:0. Ein besserer Gegner hätte wahrscheinlich einen Punkt mitgenommen.
Am Sonntag auf der für uns nicht unbekannten, aber eher unbeliebten Bahn in Hedersleben standen die Vorzeichen andersrum. Diesmal waren wir ersatzgeschwächt, weil uns unserer Tagesbester vom Samstag, urlaubsbedingt, fehlte. Wir kamen klar unter die Räder und schrammten nur knapp an einer Höchststrafe vorbei. Hedersleben mit zwei Heimspielen an diesem Doppelspieltag erzielte an beiden Tagen fast exakt das gleiche Ergebnis. Dennoch hätte uns das Samstagsergebnis von Hedersleben besser gefallen, denn dann hätten wir gleich 4 EWP mehr bekommen. Hätte, wäre wenn .... Alles Quatsch.
Die Tabelle, leicht verzerrt, weil nicht alle die gleiche Anzahl an Heimspielen haben, zeigt Seyda als Tabellenführer.
Wir sind weiter auf Kurs !
Eins zeigte dieser Doppelspieltag noch. Bis auf Blankenburg gab es nur klare Heimsiege!
Allen Beteiligten, Freunden und Fans des Kegelsports eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

5. Spieltag Verbandsliga (27.11.2016)

Genthiner KC gegen KC Rot-Weiss Seyda I

geschrieben von Martin Schulze:

"Hey, heute ist wieder einer der verdammten Tage, die ich kaum ertrage, und mich ständig selber frage, warum mich all diese Gefühle plagen, die ich nicht kannte oder nur vom hören sagen...."
Nein diese Worte stammen nicht von mir, sondern von den Fanta-Vier ! Sie ist weg ! Passender Sie sind weg. Was ist weg? Tja gleich mehrere Sachen.


Die saubere Weste - sprich bisher alles gewonnen - futsch. Die Punkte des heutigen Spieltages. Und die Leichtigkeit mit der wir bisher durch die Liga marschiert sind. Alles weg - alles in Genthin geblieben.


Aber mal von Anfang an.

Heute der 5. Spieltag der Verbandsliga Sachsen-Anhalt der Saison 2016/17. Auswärtsspiel in Genthin. Das dies ein anderes Spiel werden würde war uns eigentlich bewusst, aber wir haben Selbstvertrauen und sind mannschaftlich inzwischen stark genug um auch auswärts zählbares zu produzieren. Mit Genthin wartete allerdings auch eine Mannschaft auf uns, die in der letzten Saison am Aufstiegsspiel zur 2. Bundesliga teilnahm. Genthin stieg nicht auf, aber das lag eher an der mannschaftlichen Einstellung und Unausgeglichenheit. Außerdem ist die Kegelbahn in Genthin etwas besonderes. Nicht leicht zu spielen, aber auch dort haben wir schon des öfteren Zählbares mit nach Hause genommen. Wir begannen mit René und Rainer. "Doppelte Speerspitze" nennt der Insider das. Leider konnten beiden nicht mit ihren Gegner mithalten. Rainer fand nicht zu seinem Spiel. Und René liegt diese Bahn nicht. Punkt! 30 Holz Rückstand nach dem ersten von 3 Durchgängen.

 

Im Mitteldurchgang Alex und Martin. Der Tabellenführer der Einzelwertung (Alex) fand ganz gut ins Spiel. Die Bahn sollte Alex auch liegen. Für den Tabellendritten hingegen ging es auf dem ersten Aufsatz erstmal in die Gegenrichtung. -9 das war der Tiefststand und natürlich für ihn unterirdisch. Es lief also alles gegen uns, weil auch der Gastgeber mit J.Jahnke Angriff auf die Spitze nahm. Nach dem 2. Durchgang lagen wir 33 Holz im Rückstand. Alles möglich aber schwer für unsere beiden Schlussstarter Olaf und Kai. Olaf zeigte uns wie man auf dieser Bahn spielen muss, druckvoll und lang und trotzdem präzise. Auch Kai kam gut ins Spiel. Am Freitag war er mit unserer zweiten Mannschaft in Reinsdorf und spielt mit 940 Holz dort Mannschaftsbestwert. Leider konnten beide den Vorsprung nicht wettmachen Genthin war heute einfach zu stark. Olaf erzielte noch 891 Holz und blieb damit nicht nur Mannschaftsbester sondern es kam auch kein Genthiner an ihm vorbei. Tagesbestleistung. Prima. Nachdem er vom letzten Spieltag aus Alleringersleben die rote Laterne des Mannschaftsletzten mitbrachte, fuhr er heute mit der Medaille des Mannschaftsbesten nach Hause. Ein knappes, aber letztlich verdientes 3:0 für Genthin. 30 Einzelwertungspunkte sagen alles.

 

Was bleibt für uns?
Ich denke trotzdem eine Menge. Als Mannschaft sind wir ausgeglichen. Der Mannschaftsbeste von heute muss beim nächsten mal wieder kämpfen um nicht die Laterne zu bekommen. Wir haben jetzt 12:3 Punkte und sind trotzdem noch Tabellenführer. Kein Grund zum Ausruhen, aber auch keine Panik. "Das nächste Spiel ist das schwerste."
Ich glaub die Aussage wurde mal beim Fußball gemacht. Aber wir sind Kegler und das nächste Spiel ist ein Heimspiel.
Am 10.12.2016 in Treuenbrietzen. Dann gegen Stendal. Die haben heute auch eine nur durchwachsene Leistung gezeigt, und trotzdem zu Hause - ersatzgeschwächt ?!? - 3 Punkte geholt. Ja und einen Tag später am 11.12.2016 nach Hedersleben.

 

Dort kann ich dann - hoffentlich - auch meine Jacke wiederbekommen. Die ist nämlich (auch) in Genthin geblieben.
.... wie gesagt. Fanta Vier "Sie ist weg" ....


Kegelclub Seyda durfte Teil des 5. Sozialen Promidinners in Wittenberg sein und erhält Zuschlag

Nachdem Vorstandsmitglied Philipp Kötitz in den letzten 2 Jahren bereits eine Bewerbung zur Unterstützung des Vereins abgab, in welchen unsere Bewerbung knapp scheiterte, sollte es im Jahr 2016 nun endlich soweit sein. Die Organisatoren um Christine Peschke, Danny Huhn und Franz Neise waren von unserem Vorhaben überzeugt - Der Nachwuchs muss gefördert werden und die 2. Bundesliga muss wieder im Landkreis einkehren - und luden den Vorstand des KC zum 5. Sozialen PromiDinner ins Luther Hotel nach Wittenberg ein. Das liesen sich der Präsident und der Kassenwart nicht zweimal sagen und standen somit pünktlich 18.00 Uhr am Einlass. Aber gut, lesen Sie selbst:

 

Am Ende waren sie körperlich geschafft – aber glücklich: „Super“, rief Christine Peschke, Erfinderin des Sozialen Promi Dinners und „nebenbei“ Chefin im Suzuki-Autohaus, „Wir haben das Spendenergebnis wieder getoppt, die Bereitschaft mancher Bürger sich zu engagieren, wird immer größer!“ Danny Huhn, Direktor im Luther Hotel, strahlte, obwohl er kaum noch sprechen konnte: „Wir machen weiter bis zur Rente!“ Und auch der dritte Mann im Organisationsteam, Architekt Franz Neise, lächelte zufrieden vor sich hin, wohl wissend, dass sich sein Engagement gelohnt hat.

Vorausgegangen war ein wahrlich gelungener Abend, bei dem sich Ministerpräsident Reiner Haseloff sowohl durch seinen locker-humorigen Auftritt auf der Bühne als auch mit engagierter Arbeit in der Küche neue Freunde gemacht hat. Deike Gottwald, Chefin im Jessener Ford-Autohaus, brachte es auf den Punkt: „Unser Ministerpräsident hat mich überrascht, so locker habe ich ihn noch nie erlebt.“ 

Und auch der kellnernde Oberbürgermeister Torsten Zugehör strahlte – nicht nur, weil es diesmal gar nicht so schlimm war, das von der Landesregierung Angerichtete auf lokaler Ebene unters erwartungsfrohe Volk bringen zu müssen, sondern weil ihn eine überraschende Beförderung erreicht hatte: „Ich bin jetzt Oberkellner“, rief er im tellerbeladenen Vorbeieilen in Richtung Redaktion des Wittenberger Sonntag, und auch für die passende Antwort auf die Frage, wer ihn denn befördert hätte, hatte er auf dem Rückweg zur Küche noch eine halbe Sekunde Zeit: „Na, ich mich selbst!“

In diesem Stil frotzelten die Promis gelegentlich angeregt von Moderator Ulli Potofski gut gelaunt vor sich hin, sehr zum Vergnügen der Gäste im restlos ausverkauften Saal des Luther Hotels.

Und das Vergnügen im Publikum wuchs mit jedem Gang, den der schon mehrfach hoch gelobte Küchenchef Christian Hirsch mit Hilfe des Ministerpräsidenten und des Schauspielers Rüdiger Joswig in Windeseile auf die Teller zauberte.

Zwischen den einzelnen Gängen gab es die Programmpunkte, die sich diesmal als so farbig wie noch nie entpuppten. Let’s Dance-Profitänzerin Kathrin Menzinger kam ein wenig zu spät, obwohl sie sich während der Fahrt zum Hotel nicht mit dem diesmal als Fahrer fungierenden lokalen Frauenjäger René Stepputtis verlobt hatte – wie von Ulli Potofski vorab befürchtet. Dafür spielte die Dance-Queen mehrfach mit dem in der Tanz-Show ausgeschiedenen Moderator und nannte ihn liebevoll „meine Tanzlokomotive.“

Als sehr viel beweglicher und sehr viel farbiger entpuppten sich die folgenden Show-Blöcke: Zuerst zauberte das Paar „venerius-motus“ von Schwarzlicht angestrahlt mit verschieden leuchtenden LED-Requisiten zu Goa- und Dubstep-Rhythmen bunte Figuren aufs Parkett. Wie ein gutes Paar richtig tanzt, demonstrierten die auch international erfolgreichen lokalen Tanzhelden Kathrin und Jürgen Rodewald, edel kostümiert und von ständig wechselnden, intensiven Lichtfarben angestrahlt. Da zollte sogar die Menzinger anerkennenden Beifall.

Zu diesem Zeitpunkt waren auch die Freunde des deutschen Schlagers auf ihre Kosten gekommen: Stefan Peters, sowohl Produzent erfolgreicher Hits als auch Sänger, arbeitete nicht nur vor der Bühne, sondern auch hautnah am Publikum.

Sehr erfreulich endete der gelungene Abend: Alle 500 Lose waren zum Stückpreis von fünf Euro vorzeitig verkauft, das sowie die Eintrittsgelder plus Spenden ließ das Ergebnis auf die neue Rekordsumme von 16.000 Euro anwachsen, so dass jeder der ausgesuchten 12 gemeinnützigen Organisationen und Vereine mit 1.333 Euro bedacht werden konnten.

 

Das gab es

Für die Gäste: Zur Begrüßung wieselten nette Damen und Herren mit köstlichen Garnelenbällchen am Spieß sowie Cocktails bereits im Foyer um die hereinströmenden Gäste. 

Das von Küchenchef Christian Hirsch kreierte Menü wurde gestartet mit Kalbsnuss, Rote Beete, Thunfisch, Crème fraiche, Limette und Kapernäpfel. Bei den Schweinebäckchen an grünem Spargel, Polenta und der nach einem vorab gestalteten Musterteller vorgeschrieben korrekt liegenden Karotte, sowie Petersilienwurzel, Chili Öl und Whiskeysauce. Als Zugabe kam an dieser Stelle der fragende Zwischenruf von Ulli Potofski: „Wo steht der Whiskey?“ Es folgte ein Espresso Parfait mit Karotte, Marzipan und Quitte und zum Finale gab es französischen Rohmilchkäse mit Feige und Traube.

Für die Projekte: Der neue Spendenrekord machte es möglich, dass diesmal alle 12 ausgewählten Organisationen und Vereine mit jeweils 1.333 Euro bedacht werden konnten. Die Vertreterinnen zweier Kitas, die von erheblichem Wasserschaden heimgesuchten worden waren, zeigten sich besonders glücklich über die Spenden. Bei den Vereinen ging es meist um die Förderung der Nachwuchsarbeit.

 

Spenden erhielten:

Carneval Club Wartenburg, denkMal-Oase Wittenberg Arbeitskreis Hospiz in Wittenberg

KC Rot-Weiß Seyda, Kita Dabruner Elbspatzen, Kitas im Evangelischen Kirchenkreis, Kita Bienchen, Kita Wortschatzpiraten, Kreative Kita Schnatterinchen, Reso-Witt, TSV Schwarz-Gelb Wittenberg, Verein der Pflege- und Adoptivfamilien.

 

Das haben sie gesagt

Oberbürgermeister Torsten Zugehör, der sich bei seinem fünften Einsatz als Kellner zum Oberkellner befördert hat: „Ich bin von Anfang an dabei und mache es immer wieder gern, denn es ist eine tolle Veranstaltung, die soziales Engagement mit Unterhaltung verknüpft. Lob verdient auch die gute Vorbereitung durch das Team des Luther Hotels. Viel Spaß gemacht hat mir die charmante Frotzelei auf hohem Niveau mit dem Ministerpräsidenten.“ 

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff: „Nicht immer verderben zu viele Köche den Brei. Sie können auch viel Gutes bewirken. Das hat man am Mittwochabend in Wittenberg gesehen und vor allem geschmeckt. Es hat Riesenspaß gemacht. Auch dank der tollen Mitköchinnen und -köche, von denen ich viel gelernt habe.

Ich habe auch gemerkt, dass Kochen alles andere als einfach ist. Mein Respekt vor den Leistungen, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Luther Hotels und die vielen anderen Beschäftigten im Gastronomiegewerbe unseres Landes jeden Tag erbringen, ist groß. Meine Frau ist jetzt sehr neugierig, ob ich das Gelernte auch zu Hause umsetzen kann. Schauen wir mal.

Ganz herzlich möchte ich mich bei den Initiatoren des sozialen Promi Dinners Christine Peschke, Danny Huhn, Christian Hirsch und Franz Neise bedanken sowie bei allen anderen Beteiligten, die mitgeholfen haben, dass diese Veranstaltung so erfolgreich verlief.“

 

Quelle: wittenbergersonntag.de


4. Spieltag Verbandsliga (30.10.2016)

Bl.-G. Alleringersleben gegen KC Rot-Weiss Seyda I

Alles neu...?
Alleringersleben gegen Seyda


Ein neuer Spieltag, ein neuer Gegner, eine neue Bahn. In Alleringersleben waren wir noch nie! (kegeln)Das heißt auch gegen die blau-gelben haben wir zuvor noch nie gespielt. Blau-Gelb Alleringersleben ist neben Lok Blankenburg der zweite Aufsteiger der letzten Saison. Sicher sollten wir als Bundesliga-Absteiger auch hier um die drei zu vergebenen Punkte ein Wörtchen mitzureden haben. Es war schon ein kurioses Spiel. Renè, unser Kapitän, als Startspieler lief er seinem direktem Gegenspieler immer ein paar Holz hinterher und schob sich erst zum Ende seiner Partie an den Gegner auf Tuchfühlung heran. Der letzte Wurf von Renè, eine 9, entschied diese spannende Paarung mit einem Holz Vorsprung für Seyda. Im zweiten Durchgang spielte Rainer mit einer hervorragenden Leistung und einem Ergebnis von 895 nun deutlich auf die Siegerstraße. Im dritten Durchgang erhöhte Kai den Vorsprung weiter indem er es Renè gleichtat und seinem Gegner genau 1 Holz abnahm. Martin im 4. Durchgang durchbrach als erster am heutigen Spieltag die 900ter Marke. Mit 901 Holz kam er von der Bahn. Dies konnte nur noch einer überbieten und der heißt Alexander und kommt ebenfalls aus Seyda. Lange sah es so aus als könnte er den bestehenden Bahnrekord knacken. Am Ende fehlten nur 4 Holz ! Aber 909 Holz für Alex bedeuteten 12 Einzelwertungspunkte und die Medaille des Mannschaftsbesten. Damit setzt sich Alex nach dem 4. Spieltag an die Spitze der Einzelwertung aller 8 Mannschaften. Für Olaf als Schlussstarter war es dagegen nicht der Tag. Mit einer nur durchwachsenen Leistung und als einziger der gegen seinen Gegenüber verlor bedeuten das Ergebnis die rote Laterne.
Ein perfekter Spieltag bei sonnigen Reisewetter ging zu Ende. Wir haben weiterhin eine saubere Weste (12:0 Punkte).

 

Alles neu...?
Nicht ganz!


Der nächste Spieltag (27.11.) findet für uns in Genthin statt. Eine Bahn die wir sehr gut kennen und ein Gegner der in der letzten Saison am Aufstiegsspiel in die 2. Bundesliga teilgenommen hat. Eine Mannschaft die letztlich ihr Aufstiegsrecht nicht angenommen hat und damit einer anderen Sachsen-Anhalt-Mannschaft die Chance auf den Aufstieg genommen hat.
An Blau-Gelb Alleringersleben Danke für die Gastfreundschaft ihr seid eine dufte Truppe.
Ihr bekommt noch leichtere Gegner....bestimmt. Der Spieltag wird erst am kommenden WE beendet wenn Blankenburg auf Hedersleben trifft. Das Spiel wurde wegen des Deutschlandpokals der B-Jugend verschoben.

 

Glückwunsch an das siegreiche Team aus Sachsen-Anhalt.

Es ist das erste Mal das der Pokal in Sachsen-Anhalt steht. SUPER


3. Spieltag Verbandsliga (16.10.2016)

KC Rot-Weiss Seyda I gegen SG Eintracht Ebendorf

Heute hatten wir Ebendort als Gast. Die "Eintracht" verhielt sich im ersten Durchgang sehr zurückhaltend. Seyda war sofort in Führung das kam in den bisherigen Heimspielen nicht so häufig vor. Im Mitteldurchgang änderte sich daran nichts, sodass sich die Schlussachse auf einen gemütlichen Tag einstellen konnte. Am Ende war es ein klarer Heimsieg mit 208 Holz Differenz!!!
Gab es so noch nicht in TB !
Wir waren heut nicht gefordert und haben Ebendorf unter Wert geschlagen.
Liebe Ebendorfer!
Das war nicht eure Bahn und das war nicht eurer Tag. Ihr seid besser als ihr es heute gezeigt habt. Der nächste Spieltag steht schon vor der Tür. Macht es dann einfach besser... Wir bleiben auf Kurs (9:0) und freuen uns auf das nächste Spiel. Ein neuer Tag, ein neues Spiel, eine neue Bahn und viele alte Bekannte.Dann geht's nach Alleringersleben. Dort waren wir noch nie. Alles neu......
Für Ebendorf: gegen Genthin dürft ihr wieder alles auspacken was ihr könnt....
Bis...........wir zu EUCH kommen....
Der 12-Punkte-Mann heißt heute Martin....
GUT HOLZ!!!! Seeeyyyydddaaaaaaaa....

Ländervergleichsspiele der Senioren

+++ Olaf Hempel und Rainer Schuldes vertreten den KC RW Seyda in der Hansestadt Bremen +++

Olaf "Locke" Hempel und Rainer "RainAir" Schuldes 
Unsere beiden Vertreter bei den Ländervergleichsspielen der Senioren am 1. und 2. Oktober 2016 in der Hansestadt Bremen.
Olaf erreichte 1769 Holz welches auch Mannschaftsbester von Sachsen-Anhalt bedeutet. Er ist eben zu Recht unser Landesmeister!!! Rainer nur knapp dahinter mit 1765 Holz.
Die Mannschaft komplettierten Rainer Brose (Tangermünde) 1762 Holz, Burkhard Thiede 1757 Holz sowie Steffen Könnemund (Derenburg). Insgesamt belegte diese Mannschaft mit einer fast perfekt ausgeglichenen Leistung Platz 6 !
Weiter so Jungs.

2. Spieltag Landesliga Herren Staffel 1 (25.09.2016)

+++ Präsident Christian Freitag wird erneut Tagesbester +++

 

 

 

Heimsieg für unsere Zweete...

 

Und der Präsi wird wiederholt Tagesbester 🤔🤗🎳😎

 

Läuft nach Plan, würde ich sagen 😎💪🏻🎳


Jüngstes KC- Mitglied startet seine Kegelkarriere (24.09.2016)

+++ Seyda´s neue Hoffnung >>> Nachwuchsspieler Paul Kötitz startet Wettkampfbetrieb +++

Unser jüngstes Mitglied startet heute zu seinem ersten Wettkampf. Mit der Unterstützung des amtierenden Landesmeisters und Nachwuchsleiters Olaf Hempel sollen heute die ersten Erfolge her...

 

Gut Holz wünscht die Seydaer Kegelfamilie Rot-Weiss... 🎳🎳🎳😎✌🏼️


2. Spieltag Verbandsliga (18.09.2016)

LOK Blankenburg I gegen KC Rot-Weiss Seyda I


1. Spieltag Landesliga Staffel 1 (09.09.2016)

KC Rot-Weiss Seyda II gegen Axiener ESV

+++ Zweite Garde sichert 1. HEIMSIEG +++
> Absteiger schickt Gäste aus Axien (vor 2 Jahren Aufstieg in die LL) mit der Höchststrafe nach Hause! <
Seyda II gewinnt das erste Spiel der Saison sicher mit 5431:5275 Holz. Beatbox Bernd erklimmt als Vorletzter Starter 892, während Ronny "Sunny" Seume als Schlussmann mit 900 Holz ebenfalls nichts mehr hat anbrennen lassen. Einzelpunkte 57:21
Seydaaaaaaaaa!

1. Spieltag Verbandsliga (04.09.2016)

KC Rot-Weiss Seyda I gegen SV Eintracht Derenburg

 

Die Verbandsligasaison startet mit einem 3:0 Heimsieg!

 

Mission Wiederaufstieg erfolgreich gestartet!!!

 

Seeeyyyyddaaaaa


Seydaer Schul- und Heimatfest wird ein voller Erfolg

 + + + Dank Hilfe unserer Sponsoren + + +


+++ KC ERNEUT LANDESMEISTER (MannschaftsLandesmeisterGold) +++

MannschaftsVereinsmeisterschaften (Landesmeisterschaften) der Herren A in

Kläden für den KKV Wittenberg

Alle 4 Starter des KKV stellt der KC RW Seyda!! Absolute Ausnahmeleistung unserer GOLD-Oldies!!

 

 

Der Kreiskegelverband Wittenberg holt in Komplettbesetzung durch die Kegler des KC Rot-Weiss Seyda Gold bei den Mannschafts-Vereinsmeisterschaften in Kläden!!

Damit kommen alle 4 MANNSCHAFTS-LANDESMEISTER aus SEYDA! Diese starke Leistung zeigt schon allein, des die Rot-Weissen Kegler aus Seyda das Maß der Dinge im Landkreis Wittenberg ist!

Es ist schon eine Ausnahmeleistung, dass eine Kreisauswahlvertretung mit 4 Startern eines Vereins antritt. Aber genau dieses Szenario zeigt uns mal wieder, dass unsere 4 GOLDjungs zur Zeit die BESTEN des Landkreises sind und einfach niemand an ihnen vorbeikommt! Mit René Arndt, Martin Schulze, Olaf Hempel und Rainer Schuldes stellt der KC dieses Jahr 4 Landesmeister! Zudem wurde unser Olaf in der Vorwoche bereits Einzellandesmeister in seiner Disziplin!

Doch diese Ergebnisse kommen nicht von irgendwoher. Alle 4 RotWeissen zeigten bereits eine Bärenstarke erste Bundesligasaison. Die Einzelwertungen aller 4 Starter spricht für sich.

 

Männer der gesamte Verein, die komplette Stadt Seyda ist verdammt Stolz auf euch! Ihr seid unser Aushängeschild und das ist der absolute Wahnsinn!! Weiter So! Nur der KC! Seeeyyydaaa . . .

 


Olaf Hempel neuer Landesmeister der Herren A

Martin Schulze wird Vizelandesmeister der Herren A

Bundesligakegler des Kegelcub Seyda räumen bei den diesjährigen Landesmeisterschaften ab

 

Der neue Landesmeister im Bohle-Kegeln kommt ebenso wie der Vizelandesmeister aus den Reihen der Rot-Weissen aus Seyda.

Olaf Hempel krönt seine bärenstarke Bundesligasaison 2015/ 2016 mit dem Landesmeistertitel. Nachdem er in der Vorrunde mit 889 Holz Platz 7 belegte und hauchdünn ins Finale rutschte, zeigt er anschließend allen, dass mit ihm immer zu rechnen ist. Bis 5 Kugeln vor Schluss waren er und sein Vereinskollege Martin Schulze Holzgleich unterwegs. Auch Martin beendete seine Vorrunde mit knappen 888 Holz und schaffte somit haarscharf den Sprung ins Finale. "Wir dachten uns, wir räumen jetzt mal das Feld von hinten auf!", gaben 2 sichtlich glückliche Seydaer Kegler bekannt.

Wie erwähnt, waren beide bis zum Ende gleichauf. Die letzten 3 Kugeln sollten dann das interne Vereinsduell entscheiden lassen. Olaf spielte seine 8, Martin zog gleich. Olaf spielte auch mit der vorletzten Kugel seine sichere 8 und Martin behielt die Nerven und tat es ihm gleich. Nun sollte die letzte Kugel entscheiden, welcher von beiden der bessere ist. Martin war jetzt schneller und begann. Er kegelte eine sichere 7, wonach Olaf dann noch einmal tief Luft holte und zur letzten Kugel aufsetzte. Dies brachte ihm dann die benötigten 8 Holz und damit den Landesmeistertitel in seiner Altersklasse. Gleichzeitg wurde Martin damit zum Vizelandesmeister! Ein Rot-Weisser Doppelsieg, der in die Vereinsinternen Geschichtsbücher eingehen wird! Überglücklich lagen sich beide KC- Kegler in den Armen und feierten die erreichte Leistung.

Der gesamte Verein und die Stadt Seyda sind stolz auf unsere Aushängeschilder und wünschen an dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch für diese Leistung und allerhöchsten Respekt für das Erreichte! Lasst euch gebührend feiern ihr zwei!


Rainer Schuldes und Martin Schulze belegen 4. Platz bei Landesmeisterschaften der Paare Herren

 

Nach den souveränen Ergebnissen bei den Kreis-Doppel-Meisterschaften holen sich die 2 Rot-Weissen Starter im Finale der Doppel-Landesmeisterschaft den 4. Platz und krönen damit Ihre guten Leistungen der laufenden Saison.

Nachdem es beide in der Vorrunde ebenfalls auf Platz 4 mit 892 Holz schafften, war später im Finale etwas die Luft raus. Mit dann final gespielten 881 Holz konnte der 4. Platz behalten und gesichert werden.

Landesmeister im Doppel der Herren wurden unsere Kegelfreunde aus Ilsenburg in Formation von Fabian Langer/ Oliver Angerstein (Platz 1), sowie Christian könig/ Horst Bläß (Platz 2).

Der gesamte Kegelcub Seyda ist stolz auf RainAir und SchulziMaus mit den gezeigten Leistungen. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch den Sportlern!

 


Zwangsabstieg beider KC- Mannschaften nun Gewissheit

Durch den Abstieg der 1. Mannschaft in die Verbandsliga, muss 2. Garnitur Zwangsabstieg in Landesliga angehen

 

Am 03. April 2016 nach Beendigung des 22. Spieltages war es nun endgültig allen klar. Die Bundesligaaufsteiger aus 2015 vom KC Rot-Weiss Seyda treten nach einer Saison in der Zweithöchsten Spielklasse Deutschlands wieder den Gang in die Verbandsliga an. Auch an den letzten beiden Heimspieltagen gegen die Gäste vom KSC Berlin und NKC Berlin konnten die Rot-Weissen keine Punkte einfahren. Nun war die erste Bundesligasaison der Vereinsgeschichte nicht völlig wertlos, denn immerhin haben unsere Kegler nun Ihre ersten Bundesligaerfahrungen sammeln können. Welcher Verein kann schon behaupten, Spieler in seinen Reihen zu haben, die 22 Bundesligaspiele absolviert haben?! Genau darauf sind wir stolz. Der gesamte Verein ist stolz eben diese Bundesligaerfahrung miterlebt zu haben. "Alle konnten nur lernen daraus. Jetzt ist es wichtig, die richtigen Entschlüsse daraus zu ziehen und nächstes Jahr den Wiederaufstieg anzupeilen!", gibt ein schon sichtlich neu motivierter KC- Präsident Freitag am Telefon zur Info.

Durch den Abstieg der 1. Männermannschaft des Vereins, mussten auf Grund der Regularien des Landeskegelverbandes auch die 2. Männermannschaft des Kegelclubs Seyda den Zwangsabstieg in die Landesliga verzeichnen. Trotz einer grandiosen ersten Verbandsligasaison der Bundesligareserve, war ein Verbleib in der höchsten Spielklasse des Landes nicht mehr möglich, da nur jeweils 1 Mannschaft in einer Spielklasse spielen darf. Kassenwart Philipp Kötitz ist deshalb keineswegs enttäuscht, im Gegenteil. Beim Interview mit der örtlichen Presse gibt er stolz zu verhören, "Schaut euch die Ergebnisse in der Verbandsliga an! Wer hätte nach dem Aufstieg unserer Zweiten gedacht, dass sie sogar zwischenzeitlich ganz oben mitspielen? Das macht uns als Vorstand und als gesamten Verein megastolz! Denn wir wissen, was auch unsere Reserve leisten kann, wenn es um die wichtigen Spiele geht. Dies ist aber auch der Verdienst von Mannschaftskapitän Maik Schwotzer, der selbst Nerven wie Stahlseile hat reißen sehen."

Für beide Mannschaften ist die Marschroute der neuen Saison bereits klar! WIEDERAUFSTIEG beider Mannschaften heißt die Devise! "Das sind wir nicht nur unseren Sponsoren schuldig, sondern auch unseren sportlichen Leistungen! Wir gehören eine Liga höher. ALLE!", meint Vizepräsident René Arndt selbstbewusst.

Die Einzelwertungen der jeweiligen Ligen bestätigen nur die gute Form unserer Kegler. Das macht Spannung auf die kommenden Aufgaben . . . Die gesamte Stadt und der Verein steht hinter seinen erfolgreichen Kegelern! Also macht was draus Jungs!!!

 


Einzelmeisterschaften Herren A KKV Wittenberg in Bad Belzig

 

Am Samstag, den 05.03.2016 wurden in Bad Belzig die Einzelmeisterschaften des KKV Wittenberg ausgespielt. Bei den Herren A gewann Olaf Hempel (891 Holz) vor Martin Schulze (875 Holz) und Andreas Schäff (876 Holz). Rainer Schuldes belegte mit 858 Holz Platz 4.

 

Unser Olaf Hempel wird damit bei den Landesmeisterschaften am 17.04. in Peine starten. Hierfür wünschen wir ihm maximale Erfolge und G U T H O L Z


Seydaer Kegler erleben Wechselbad der Gefühle zum Punktspielwochenende 13./14.02.2016

 

Am Valentinswochenende stand das zweite Heimspielwochenende auf dem Plan. Während man am Samstag die Gäste von Union Oberschönweide II empfing, waren am Sonntag die direkten Tabellennachbarn aus Sparta Berlin in Treuenbrietzen zu Gast.

Beim 15. Spieltag am Samstag konnte man wieder live mitverfolgen, dass der Kegelsport unberechenbar ist. Nachdem man nach deer Mittelachse noch mit 13 Punkten Vorsprung führte und dachte, der Sieg bleibt hier, holten die Gäste nochmal alles raus und gewannen am Ende ihr Gastspiel beim KC mit 0:3. Ahnungslose Leere konnte man in den Gesichtern erkennen. Aber es wurde direkt im Anschluss ausgewertet und analysiert, sodass am 16. Spieltag eigentlich nichts mehr schief gehen konnte.

Am Sonntag war es dann umgekehrte Welt. Die Gäste aus Sparta gingen nach der Mittelachse mit 3:0 in Führung und erfreuten sich bereits an den so wichtigen 3 Auswärtspunkten. Doch diese Rechnung wurde ohne unsere wiedererstarkte Schlussachse Schuldes/ Hempel gemacht. Mit enormen Ehrgeiz und einer wahnsinnigen Mannschaftsleistung von außen, konnte das Blatt noch gewendet werden und die Herren um Kapitän Rene Arndt konnten doch noch mit 2:1 den Heimsieg zurück holen. Das nennt man dann passend zum Valentinstag wirklich "Achterbahn der Gefühle"! ;-)

 

Die Reserve des KC Rot-Weiss musste hingegen beim Genthiner KC die Heimfahrt mit der Höchststrafe (57:21) im Gepäck antreten. Die Mannen um Chef Maik Schwotzer fanden einfach kein zusammenkommen mit der dortigen Bahn und taten sich eigentlich aller Zeit schwer. Nichts desto trotz eine geschlossene vorbildliche Mannschaftsleistung! Jetzt heisst es, Mund abputzen, Deckel richten und beim nächsten Spieltag erneut angreifen! Ihr könnt es alle! Ihr müsst es nur abrufen!! SEYDAAAAAAAAAAAAAAAAAAA


KC Nachwuchs erfolgreich

bei Dreibahnen Jugendlandesmeisterschaft 2016 in Wolfsburg

Beatrice Bosse holt 1x Gold und 2x Silber! Kai Nerke holt 1x Gold, 1x Silber und 1x Bronze!

 

Bei den Dreibahnen (Bohle, Classic, Schere) Jugendlandesmeisterschaften in Wolfsburg räumte unser KC Nachwuchs wieder ab! Beim Mixed Jugend A holten Kai und Trixi Silber. Beim Doppel Jugend A holte Kai mit Kollege Nico Bothe und Trxi mit Freundin Nora Maise jeweils GOLD. Zudem konnte Kai im Einzel Bronze holen und Trixi im Einzel Silber erreichen! Eine tolle Ausbeute, auf die wir sehr stolz sind!

 

Damit ist unser KC Nachwuchs auch bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Mai in Wolfsburg wieder mit von der Partie.

Klasse Leistung ihr beiden!!! WeiterSO . . . SEEEYYYYDAAA


2. Tag bringt kein Glück für den

Kegelclub Seyda

Am 31.01.2016 fanden auf der Kegelbahnanlage in Kropstädt die Einzelmeisterschaften des KKV Wittenberg in der Klasse Paare Mixed statt.

Der KC Rot-Weiss war mit 3 Mitgliedern vertreten. Unser Schulzi trat als Team mit seiner Frau Sylvia an und unser Olaf "Locke" Hempel startete mit der SPK Andrea Mrochen für den KKV Wittenberg. Familie Schulze erreichte bei 16 Starterpaaren mit sehr guten 891 Holz einen souveränen 4. Platz. Unser Olaf erreichte mit seiner Spielpartnerin ein Ergebnis von 884 Holz und holte sich somit den 7. Gesamtplatz.

Sieger und somit Starter bei den Landeseinzelmeisterschaften am 16.04.2016 in Peine wurde das Team Reinsdorf (Matze Nerlich und Carolin Bellach) mit 904 Holz. Auch Platz 2 ging an die Kegelfreunde aus Reinsdorf (Jenny Gätzschmann und Andreas Schäff) mit 901 Holz. Dritter in der Gesamtwertung wurde das Paar Coswig (Marion Rathay und Horst Rülicke) mit 894 Holz.


Sieg bei den Einzelmeisterschaften des KKV Wittenberg für den KC

Am 30.01.2016 fanden auf der Kegelbahnanlage in Reinsdorf die Einzelmeisterschaften des KKV Wittenberg in der Klasse Paare Herren statt.

Unser KC war mit 6 Mitgliedern vertreten. Paar 1 stellten Maik Schwotzer und Ronny Seume; Paar 2 stellten Christian Freitag und Olaf Hempel; Paar 3 stellten Rainer Schuldes und Martin Schulze.

Am Ende konnten die Rot-Weissen den 1. Platz, den 3. Platz und den 6. Platz erringen! Schuldes/ Schulze schafften mit sensationellen 941 Holz den Sieg vor den Heimfavoriten Nerlich/ Schäff (938) aus Reinsdorf. Platz 3 ging an Hempel/ Freitag mit 917 Holz. Unsere SPK Schwotzer/ Seume erzielten mit ihren 904 Holz den 6. Platz von 18 Teilnehmerfeldern.

 

Damit geht es für Schuldes/ Schulze am 16.04.2016 zu den Landeseinzelmeisterschaften nach Peine!!

Wir sind stolz auf euch Männers . . . Weiter so! Nur der KC! Nur der KC!


1.Männermannschaft des KC Rot-Weiss Seyda e.V. wird als Mannschaft des Jahres 2015 ausgezeichnet

 

Am 23.01.2016 war es endlich soweit. Die jährliche Sportlergala des Kreissportbundes Wittenberg stand auf dem Plan. Auch der Kegelclub Seyda war geladen. Man war in 2 Kategorien nominiert. Kai Nerke war als Bester Nachwuchssportler nominiert und unsere Bundesligatruppe als Beste Mannschaft. Mit einer Vertretung von 8 Leuten nahm unser Verein dann an der Veranstaltung teil. Wir mussten lange zittern und hätten es ehrlich nicht für möglich gehalten, hier auf den 1. Platz zu gelangen. Nachdem Moderator Andreas von Thien dann begann den Gewinner zu umschreiben, brachen bei den anwesenden Rot-Weissen schon nach dessen 2. Satz alle Dämme. "Er nannte den Aufstieg in die 2. Bundesliga und sofort war allen klar, dass können nur wir sein.", sagt ein sichtlich stolzer Präsident Christian Freitag. Als man dann im Anschluss auch noch das Juryurteil zu Gesicht bekam, waren wir wirklich sprachlos. Wir wurden mit 11 Punkten Vorsprung zum Sieger gewählt. "Das macht uns wirklich stolz. Das sind solche Ergebnisse, die deine ehrenamtliche Arbeit im Verein auszeichen. So etwas motoviert jeden zum Weitermachen.", war die promte Antworte des sichtlich gerührten Vorstandsmitgliedes Philipp Kötitz.

 

Der gesamte Vereine möchte an dieser Stelle noch einmal dem KSB Wittenberg für diese wundervolle Veranstaltung danken. Ohne euch wären sicherlich schon viele Ehrenamtliche und Sportler aus der Bildfläche verschwunden.

Auch ein riesen Kompliment und ein galaktisches Dankeschön an Denny Huhn und sein Team vom Lutherhotel Wittenberg. Was er und seine Crew dort auf die Beine gestellt haben, war ausgezeichneter Sport. Selten hat man so fasziniert gespeist und wurde so professionell bewirtet. RESPEKT an das Lutherhotel!

 

Alle Bilder zur Sportlergala 2015 findet ihr hier.


MaTcHdAy FüR dIe BuNdEsLiGaElF

Am Samstag, den 23.01.2016 findet auf der Kegelbahnanlage in Treuenbrietzen das nächste Heimspiel unserer 1. Männermannschaft statt. Die Kegler um Kapitän René Arndt empfangen erst die Gäste aus Seddin/ Michendorf (derzeit Tabellendritter) und fahren dann am Sonntag, den 24.01.2016 zum Rückspiel zur SG Seddin/ Michendorf. Alle sind bereits hochmottiviert und vorbereitet auf die anstehenden Begegnungen. "Wenn wir drin bleiben wollen müssen wir langsam anfangen uns den A... aufzureißen! Es gilt die 5 Punkte Rückstand einzuhoen! Wir können das packen, aber dazu muss jeder etwas an sich arbeiten." gibt Präsident Freitag deutlich zu verstehen!

JUNGS wir stehen alle hinter euch! Kämpft und zeigt was ihr draufhabt!!!! Wir können das Unmögliche noch schaffen!!!! ATTACKE . . .

Natürlich freuen wir uns alle über jede Menge Zuschauer die unsere Herren anfeuern und unterstützen . . . Also Auf nach Treuenbrietzen (TB) . . . ! ! !


Kein Erfolg im neuen Jahr

Den Mannschaften des KC gelang kein guter Punktspielstart ins neue Jahr 2016. Am 09.01.2016 traf die 1. Mannschaft auf der Heimbahn in Treuenbrietzen auf den derzeitigen Tabellendritten, den SV Binde. Nach einem starken Mittellauf durch Martin Schulze (886 Holz) und Alexander Freiwald (893 Holz)  sah es sogar zwischenzeitlich so aus, als wenn alles auf einen souveränen 3:0 Heimsieg hinausläuft. Doch die beiden Schlussstarter Rainer Schuldes (863) und Christian Freitag (858) machten dem einen Strich durch die Rechnung. Zwar konnte man einen guten 2:1 Heimsieg (5239:5203) erringen, aber allen war bewusst, dass an diesem Tag deutlich mehr drin war. Hierbei erkennt man wieder, dass der Kegelsport zu 50 % eine Kopfsache ist. Denn wenn dieser nicht bei der Sache ist, kommen die Besten Kugeln nicht richtig an.

Am darauffolgenden Sonntag, den 10.01.2016 kam dann der nächste Kracher nach Treuenbrietzen. Der Tabellenerste und Bundesligafavorit SVL Seedorf bat zum Tanz. Doch dieser war für die Rot-Weissen alles andere als amüsant. Trotz guter Leistungsansätze aus dem Vortag, waren nicht alle Spieler eindeutig bei der Sache. Lediglich Olaf Hempel (881) und Rainer Schuldes (889-Einzelbestwertung) konnten ihr ganzes Können aufzeigen. "Man hat heute eindeutig gesehen, dass die Seedorfer das Niveau einer 1. Bundesliga spielen und berechtigter Aufstiegsfavorit sind", gab ein sichtlich angeschlagener Präsident Christian Freitag an seine Leute weiter. Am Ende verlor man dann deutlich mit 0:3 (5258:5285) und konnte somit aus 2 Heimspielen nur 2 von 6 Punkten einsammeln. Zum nächsten Punktspielwochenende am 23./24.01. muss dann eine deutliche Leistungssteigerung her, um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren.

Ebenfalls am Sonntag, den 10.01.2016 musste auch die Zweete Mannschaft zum vorgezogenen Auswärtsspiel nach Haldensleben anreisen. Auch hier hing scheinbar allen noch der Weihnachts- und Jahreswechselgenuss in den Knochen. Zwar war man vorher hochmotiviert, den derzeitigen Tabellenletzten wenigstens einen Punkt zu rauben, doch musst man sich dann am Ende mit einer klaren 3:0 (5398:5277) Niederlage begnügen. Bester Kegler an diesem Tag war erneut Tino Stahn mit 891 Holz und einem 8. Platz der Einzelwertung. Auch hier muss bis zum nächsten Spiel am 17.01.2016 mehr Leistung und vor allem mehr Trainingsfleiß herbei geholt werden. Denn wenn es nach dem Leistungspensum aller geht, kann ohne Probleme oben mitgehalten werden. Es muss dann nur noch der Kopf mitspielen.

Aber wir packen das! Mit unseren Fans im Rücken und einer geschlossenen Mannschaftsleistung, so wie wir es kennen. Also Ran Da Männers! Gut Holz!!!


Landesmeisterschaften Dreibahnen

Am Mittwoch, den 06.01.2016 fanden in Wolfsburg die diesjährigen Landesmeisterschaften im Dreibahnenspiel statt. Und wie sollte es anders sein? Auch hier waren unsere Rot-Weissen zahlreich vertreten. Mit den Spk Rainer Schuldes, Alexander Freiwald, Martin Schulze, René Arndt und Olaf Hempel sind 5 unserer Aktiven Bundesligaspieler vor Ort gewesen und kämpften um den Sieg.

Jeder Spieler musste logischerweise in der Einzelwertung antreten und versuchen die meisten Holz zu erwischen. Hinzu kam, dass es auch einen Mannschaftswettbewerb zu erledigen gab. Der KKV Wittenberg stellte hier 2 Mannschaften. Team I war besetzt mit den Spk Daniel Gabler, Alexander Freiwald, Oliver Rettig und Matze Nerlich. Team II war dann ein reines rot-weisses Abenteuer mit den Spk RainAir Schuldes, Maschine Arndt, Locke Hempel und Martin Schulzi.

Am Ende des Tages konnte unser Olaf Locke Hempel dann in der Einzelwertung die Bronzemedaille holen und die Mannschaft (Team II) erkämpfte sich souverän den Silberpreis.

Glückwunsch Mädels, wir sind stolz, dass ihr unseren Verein so stark vertreten habt . . . Die erste Runde am 26. Februar geht dann auf euch ;o) DANKE


Sparkasse Wittenberg stattet neuen Seydaer Verein mit Anzügen und Trikots aus

Am 29.12.2015 war es endlich soweit. Die Sparkasse Wittenberg, in Vertretung des Filialleiters Herrn Müller, übergab an den KC RW Seyda die neuen Trainingsanzüge und Trikots. Somit ist unsere erste eigene Vereinskleidung komplett.

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an die Sparkasse Wittenberg, besondern an Herrn Kieselstein und Herrn Müller, dass alles immer so reibungslos ohne weitere Probleme abläuft. DANKE



Verbandsliga Sachsen-Anhalt

10. Spieltag am 17.01.2016 um 09.00 Uhr

KC RW Seyda II gegen Hydraulik Ballenstedt

 

Das erste Heimspiel des Jahres 2016 findet am Sonntag, den 17.01.2016 auf der Kegelbahnanlage in Seyda statt. Wir hoffen auf zahlreiche lautstarke Unterstützung durch unsere Seyd´schen Fans . . .

 


Der KC Rot-Weiss Seyda e.V. wünscht all seinen Mitgliedern und Ihren Familien, sowie all seinen Sponsoren und Förderern ein frohes gesundes neues Jahr 2016. Bleibt weiterhin gesund und sportlich unterwegs.

Vielen Dank nochmals für eure Unterstützung, denn ohne euch wäre die Umsetzung eines solchen Konzeptes nicht möglich !

Der Vorstand


Klubkasse.de Banner